Suche:  
Kontakt | Impressum
Gemeinde Grasberg

Gleichstellungsbeauftragte

 

Evelin Meyer
Speckmannstr. 13
28879 Grasberg
Tel.: 04208 – 39 66
E-Mail: gleichstellungsbeauftragte@grasberg.de

Evelin Meyer ist seit Juli 2002 die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Grasberg. Gleichzeitig ist sie die Leiterin der Gemeindebücherei. Hier ist sie persönlich während der Öffnungszeiten (Montag 10.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr, Mittwoch 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Donnerstag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr) anzutreffen. Aber auch die Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon ist natürlich jederzeit möglich.

Selbstverständlich werden Namen und Sachverhalte völlig vertraulich behandelt.

Wozu eine Gleichstellungsbeauftragte?

Noch immer sind Frauen gesellschaftlich benachteiligt. Dies ist schon unschwer zu erkennen, wenn man beispielsweise einen Blick in die Vorstandsetagen großer Firmen oder auch in die Politik wirft. Wir sind schon einen großen Schritt vorangekommen, aber es müssen mehr Schritte folgen.

Die Gleichstellungsbeauftragte hat einen internen und einen externen Aufgabenbereich. Intern ist sie Ansprechpartnerin für die MitarbeiterInnen der Verwaltung, besonders, wenn es um Gleichstellungsbelange geht.

Den externe Aufgabenbereich bildet die Arbeit in der Gemeinde, Mädchen und Frauen können sich mit konkreten Problemen an die Gleichstellungsbeauftragte wenden. Sie wird versuchen, gemeinsam mit den Betroffenen Lösungswege zu beschreiten und ihnen Unterstützung zu geben, soweit es ihr möglich ist.

Öffentliche Veranstaltungen und Gesprächskreise sind auf speziell Frauen ansprechende Themen zugeschnitten (Familie, Kinder, Familie & Beruf, Kinderbetreuung, Frau & Politik usw.). So sollten alle Aktivitäten der Gleichstellungsbeauftragten möglichst dazu beitragen, die Gleichstellung von Frau und Mann immer konkreter und selbstverständlicher zu machen.

 

Alltagshelfertreffen

 

öffentlicher Teil um 20 Uhr am 7. Juni 2017 im Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde

 

Die Treffen der Alltagshelferinnen und Alltagshelfer sind ab 20 Uhr offen für alle Interessierten, die mit dem Gedanken spielen, sich in diesem Bereich zu engagieren. Es geht um Unterstützung im täglichen Leben in einem fremden Land mit fremder Sprache. Junge Leute brauchen Unterstützung bei dem Weg in Uni und Ausbildung, Familienväter lernen deutsch und sollen in Arbeit gebracht werden. Kommen Sie gern dazu und schnuppern Sie rein. Den zeitlichen Rahmen des Engagements legt bei uns jeder und jede Aktive selbst fest...